Übermässige  Bildschrimszeiten!

Online-Kurse

An der Samuel-Hahnemann-Schule in Zürich findet der Unterricht in einer lebendigen Klassengemeinschaft vor Ort statt.

Schulleitung und Dozenten sind überzeugt, dass sowohl Ausbildung als auch beruflicher Alltag in der Homöopathie auf persönlicher Beziehung und Vertrauen basieren. Der direkte Kontakt, der Austausch und die Auseinandersetzung zwischen Studierenden und Dozent/innen sind daher wichtig als Vorbereitung auf das künftige Berufsleben. Ausserdem ist gemeinsames Lernen und Vertiefen eine unschätzbare Hilfe während des oft anspruchsvollen Studiums.

Studien belegen, dass der Zoom-Unterricht während Covid sowohl kognitive als auch soziale Kompetenzen von Schüler*innen in Deutschland drastisch vermindert hat. Wir machten an der SHS ähnliche Erfahrungen: Der Zoom-Unterricht hinterliess Lücken in Wissen und Kompetenz der Studierenden, welche nachträglich im Direktunterricht mit grossem Aufwand wieder geschlossen werden mussten.

Massnahmen

Es ist wichtig, dass wir uns dieser Risiken bewusst sind und Massnahmen ergreifen, um unsere Bildschirmzeit zu reduzieren und unser Lernen und Gedächtnis zu verbessern. Dazu gehören praktische Tipps wie das Festlegen von Zeitlimits für die Nutzung elektronischer Geräte, das Vermeiden der Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen und das Einbeziehen von körperlicher Aktivität in unseren Alltag.

[yop_poll id=»1″]

Fernunterricht: Vor- und Nachteile

Der Fernunterricht bietet den Studenten die Möglichkeit, in ihrem Zimmer, auf ihrem Sofa und von ihrem Wohnzimmer aus zu arbeiten. Der Aufschwung von Online-Kursen und deren virtuellen Teilnahme an Kursen hat während der COVID-19-Pandemie nur zugenommen.

Während sich die Klassenzimmer in virtuelle Plattformen verwandeln, könnten Sie versucht sein, den ganzen Tag im Pyjama zu bleiben und Ihre Dusche nie wieder anzuschalten. Als eingeschriebene Studenten in Kursen, die immer noch online stattfinden, müssen Sie jedoch präsent sein und Ihren Lehrern beweisen, dass Sie anwesend, aufmerksam und aktiv beteiligt sind.

Fernunterricht kann ein Gefühl der Isolation schaffen

Sie haben in den letzten Jahren alles gegeben. Ihr Kopf ist voll von medizinischen Details und Sie können ganz bestimmt alles erklären –

wenn Sie nur Zeit hätten und noch einmal in aller Ruhe über alles nachdenken könnten?!

Denken dürfen Sie später, in der Prüfung müssen Sie Wissen blitzschnell «abrufen».

Sie haben Zweifel, ob Sie das alles in 8 Minuten schaffen, vor allem wenn Sie nervös sind?

Schwierigkeiten bei der Motivation

Sie sind nicht allein.

Wir trainieren mit Ihnen individuell den 8-Minuten-Parcours.

Wir zeigen Ihnen, Ihr Wissen aus 3 Jahren fallbezogen und kompakt zu präsentieren.

Wir vermitteln Ihnen eine Struktur aus allen relevanten Komponenten: Fallanalyse, Anamnese, Theorie und Untersuchung – immer Fokus auf der wichtigsten Person, dem Patienten!

Wir wissen: gut vorbereitet sind sogar 6 statt 8 Minuten möglich!

Die einzige Überraschung am Prüfungstag könnte sein, dass die Sonne scheint und Sie vielleicht hätten Ski fahren können.

Schwierigkeiten bei der Interaktion mit Lehrern

Da es kein Klassenzimmer gibt und es daher nicht möglich ist, an Gruppenprojekten virtuell oder sogar mit anderen Schülern in einer Face-to-Face-Umgebung zu sprechen, ist es schwierig, Beziehungen (sozialer Aspekt) jeglicher Art aufzubauen.

Darüber hinaus ist es sehr einfach, sich von seinen Kollegen und anderen isoliert zu fühlen, da man allein arbeitet. Selbst das Posten auf Message Boards oder die Teilnahme an Gruppendiskussionen können weniger interaktiv erscheinen, wenn sie im Internet statt persönlich durchgeführt werden.

Fernunterricht erfordert viel Selbstdisziplin und Motivation

Um das oben Gesagte aufzugreifen: Das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft und die physische Teilnahme an Schulungen erhöht die Verantwortung. Wenn ein Schüler das Gefühl hat, nicht die richtige Anleitung zu erhalten, fehlt ihm möglicherweise genügend Selbstdisziplin, um sich vollständig für sein Ziel einzusetzen.

Natürlich können die finanziellen Kosten von Langzeitkursen das Risiko erhöhen, den Kurs abzubrechen und das Endziel nicht zu erreichen. Eine grosse Frustration kann folgen und die Schüler in ihrer Zukunft prägen.

Fernunterricht erfordert zusätzliche Schulungen für Lehrer

Online-Schulungen erfordern von Lehrern zusätzliche Anstrengungen, um einen erfolgreichen Online-Kurs zu erstellen. Lehrer müssen ein tiefes Verständnis für verschiedene Lehr- und Lernansätze erwerben, um nicht nur die physische Klassenumgebung zu reproduzieren.

Natürlich benötigen auch Lehrer eine angemessene Schulung. Sie können sich mit dem technischen Aspekt des Online-Lernens befassen. Zum Beispiel die Verwendung von Video- und Audioaufzeichnungsgeräten, Software zur Erfassung virtueller Klassen und Konferenzen und natürlich Lernmanagementsystemen.

Fernunterricht ist anfällig für technische Probleme

Die klassischen Nachteile des Fernunterrichts drehen sich um technische Probleme. Nichts stört einen Online-Unterricht mehr als Audio-, Video- oder Verbindungsprobleme. In der Vergangenheit mussten Schüler oft Anwendungen herunterladen und/oder installieren. Manchmal lieferten sperrige Technologien unregelmässige Ergebnisse.

Die Internetverbindungen weltweit haben sich erheblich verbessert. Eine zusätzliche Investition in Zeit und Kosten ist manchmal erforderlich, um mit der schnellen Entwicklung der Computertechnik Schritt zu halten.

Online-Lernen bedeutet mehr Zeit vor einem Bildschirm verbringen

Studenten verbringen erschreckend viel Zeit vor Bildschirmen. Leider trägt das Online-Lernen zu diesem Problem bei. Die übermässige Zeit vor einem Bildschirm führt zu allen Arten von körperlichen Beschwerden. Zum Beispiel schlechte Haltung oder Kopfschmerzen.

Umfangreiche Studien waren auch sehr alarmierend für die langfristige Gesundheit: übermässige Bildschirmzeit die graue und weisse Substanz im Gehirn verändert, das Risiko für psychische Störungen erhöht und die Erinnerung und das Lernen beeinträchtigt, die als bekannte Risikofaktoren für Demenz gelten. Insgesamt ist eine erhöhte Bildschirmzeit mit negativen Folgen wie verminderter Selbstachtung, erhöhter Häufigkeit und Schwere von psychischen Problemen und Suchtverhalten, verlangsamtem Lernen und Erwerb sowie einem erhöhten Risiko für vorzeitigen kognitiven Abbau verbunden.

Aber es kann auch ein persönliches Problem für Schüler sein, die Schwierigkeiten haben, auf Bildschirmen zu lernen oder sich zu konzentrieren. Es ist wichtig, dass wir uns dieser Risiken bewusst sind und Massnahmen ergreifen, um unsere Bildschirmzeit zu reduzieren und unser Lernen und Gedächtnis zu verbessern. Dazu gehören praktische Tipps wie das Festlegen von Zeitlimits für die Nutzung elektronischer Geräte, das Vermeiden von Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen und das Einbeziehen von körperlicher Aktivität in unseren Alltag.

Fernunterricht ist anfällig für technische Probleme

Das Feedback ist fast sofort, wenn Sie in einem Klassenzimmer mit einem Lehrer sitzen. Tatsächlich hat der Lehrer ein paar Minuten Zeit, um einen Blick auf Ihre Arbeit zu werfen. Dann entscheidet er, ob Sie auf dem richtigen Weg sind oder nicht.

Wenn Sie jedoch Ihre Hausaufgaben per E-Mail senden, ist es schwierig, das gewünschte Feedback zu erhalten. Das Feedback wird nicht unbedingt personalisiert sein und globale Kriterien werden gemäss ISO Standards beurteilt.

Kontaktieren Sie uns!

Phone

062 822 19 20

Adresse

Samuel Hahnemann Schule
Brahmsstrasse 30-A
Zürich 8003

Email

info@hahnemann.ch

Telefonzeiten

Montag bis Donnerstag:
10:00h  – 12:45h
14:00h – 16:00h